Register Anmeldung Kontakt

Frauen aus südamerika

Fembio-Specials Frauen aus Lateinamerika. Wir setzen auf unserer Website Cookies ein.

Nova Scotia Dating Service

Online: Jetzt

Über

Die südamerikanischen Frauen sind für alle Männer eine wahre Augenweide.

Name: Matilda
Alter: ich bin 33

Views: 26646

Südamerikanischen frauen

Die Sendung liefert täglich einen aktuellen Überblick über Kulturereignisse des Tages. Über Theater- und Filmpremieren, Ausstellungseröffnungen, Diskussionsforen und Kulturveranstaltungen im In- und Ausland wird noch am selben Abend berichtet.

Auch kulturpolitische Probleme, Tendenzen und Phänomene sind Thema in Fazit. Frauenrechte in Südamerika Strategien entwickeln, um die Gewaltspirale aufzuhalten Minuten. Twitter Facebook Pocket Audio herunterladen.

Sie protestieren gegen einen Alltag voller Gewalt. Um ihnen eine Stimme zu geben, haben die Goethe-Institute in Südamerika ein digitales Forum ins Leben gerufen.

Aus der Sendung Fazit. Podcast abonnieren Die Sendung liefert täglich einen aktuellen Überblick über Kulturereignisse des Tages.

Beitrag Sendung Apple Podcasts Google Podcasts Spotify RSS Feed Apple Podcasts RSS Feed. In Südamerika sind Frauen deutlich häufiger Gewalttaten ausgesetzt als sonst in der Welt. Immer mehr Frauen wollen sich damit nicht abfinden.

Die Goethe-Institute in Südamerika wollen ihnen nun mit dem Projekt "Das Jahrhundert der Frauen" ein Forum geben. Den Auftakt hat das Goethe-Institut in der bolivianischen Hauptstadt La Paz mit einem dreitägigen virtuellen Forum gemacht.

Fortschrittliche Gesetze gebe es zwar, die würden aber nicht eingehalten. Wir sind in den Ländern Südamerikas gut vernetzt.

Es kommt darauf an, wichtige Akteure zu versammeln und mit ihnen gemeinsam einen Prozess zu starten, um Strategien zu entwickeln, wie man diese Gewaltspirale aufhalten kann. Laut Hentzsch gehe es vor allem um die Entwicklung neuer Rollenbilder für Männer und Frauen. Denn die Ursache dieser extremen Gewalt sei, dass der Machismo und patriarchale Strukturen in der Gesellschaft so fest verankert sind und von Generation zu Generation weitergetragen werden.

Hentzsch versucht, Menschen zusammen zu bringen, die sich normalerweise nicht unbedingt treffen: Künstler und Künstlerinnen, Aktivisten, Akademikerinnen und Akademiker. Sie sollen gemeinsam versuchen, einen Prozess in Gang zu setzen.

Cookie-einstellungen

Dieser Prozess soll im Anschluss an das Forum in konkreten Projekten fortgesetzt werden, dann in einem nichtöffentlichen, geschützten Raum. Ende des Jahres wünscht sich Hentzsch ein persönliches Treffen der Beteiligten in La Paz, um die Ergebnisse öffentlich vorzustellen.

Zur Startseite. Weltfrauentag in Mexiko. Machismo in Lateinamerika.

Frauen in Peru.